Langfristiges Denken und Werte für Kunden

Read Time 1 mins | Written by: Matthias Müller

Der Austausch mit unserem Kunden Auto Tempel AG in Thun hat unser Interesse geweckt: am Management-Stil und den Organisations-Gestaltungs-Prinzipien von Toyota, die in den 30er-Jahren des letzten Jahrhunderts ihren Ursprung haben und von der Firma immer noch gelebt werden.

Im Buch “Der Toyota-Weg” zeigt Autor Jeffrey K. Liker eindrücklich auf, wie Toyota mit seinem Ansatz die Differenz zur Konkurrenz schuf und einer der weltweit grössten Automobil-Hersteller wurde - der vor allem mit hoher Qualität brilliert.

 

Zusammenfassend könnte man vielleicht drei Elemente als Erfolgsfaktor von Toyota benennen: 1. Die Existenz eines umfassenden Kernprinzips - 2. Etablierung eines Management-Systems mit 14 Prinzipien - 3. die konsistente Umsetzung dieser Prinzipien über Jahrzehnte hinweg unter der Leitung der Familie Toyoda.

 

Das Kernprinzip des Toyota-Wegs besteht darin, alle nicht werthaltigen oder wertschöpfenden Element zu eliminieren. Der Begriff Wert bezieht sich dabei immer darauf, Wert für Kunden zu schaffen. Es ist eine einfache Übung und Entdeckungsreise auch in Ihrem Betrieb: welche Tätigkeiten in Ihrem Unternehmen schaffen keinen direkten Wert für Kunden - wovon hat der Kunde eigentlich nichts? Wer diese Frage unentwegt stellt, wird wohl unweigerlich ein Unternehmen gestalten, in dessen Zentrum der Kundennutzen steht.

 

Die 14 Management-Prinzipien, oder die Toyota-Philosophie lesen sich heute wie ein etwas schöngeistiges Manifest - aber Toyota beweist immer noch, dass sie zum Erfolg führen. So propagiert das erste Prinzip, dass die Umsetzung einer langfristigen Philosophie auch zu Lasten kurzfristiger Gewinne führen dürfe. Andere Prinzipien führen zur schlanken Organisation (keine Überproduktion), verlangen intensive Personalentwicklung und die Etablierung einer lernende Organisation durch unermüdliche Reflexion, das Konsensprinzip bei Entscheidungen oder die Etablierung einer Kultur, die von Beginn an Qualität erzeugt und wo nicht konstant nachgebessert werden muss.

 

Und natürlich ist es dann ein Glücksfall, wenn eine Familie diese Prinzipien über die Jahrzehnte konsequent umsetzt und so der Organisation - auch in Krisenzeiten - ermöglicht, damit und daran zu wachsen. Eine empfehlenswerte, inspirierende Lektüre!

Jeffrey K. Liker: Der Toyota Weg, Finanz Buch Verlag FBV.

 

Interesse uns kennenzulernen? Dann schreiben Sie uns doch eine E-Mail!

Matthias Müller

Matthias ist Geschäftsentwickler für digitale Produkte. Er hat als Berater, Projektleiter oder Eigentümer verschiedene digitale Lösungen entwickelt und auf den Markt gebracht. Als Journalist und Management-mitglied von Online-Portalen verfügt er über reiche Erfahrung in Online-Content und Social Media. Er ist Senior-Berater bei The Natural Step Schweiz und Prüfungsexperte für Design Management an der Universität Luzern.